FAQ

Antworten zu häufig gestellten Fragen

1. Ab welchem Alter macht es Sinn, sich mit den Fragen einer Pensionsplanung auseinander zu setzen?

Es besteht keine klar definierte Regel. Ich empfehle jedoch, dass Sie sich spätestens im Alter zwischen 55 und 62 damit auseinander setzen. So bleibt auch genügend Zeit übrig um gewisse wichtige Schritte noch rechtzeitig in die Wege zu leiten.

2. Was bringt mir die Eigenheim- und Familienabsicherung?

Diese Analyse zeigt Ihnen auf wie Ihre finanzielle Situation in den Szenarien Invalidität und Tod durch Unfall oder Krankheit aussieht. Es gibt Ihnen auch den Überblick bezüglich den Leistungen, welche in den unterschiedlichen Szenarien an die entsprechenden begünstigten Personen ausbezahlt würden sowie über allfällige zu deckende Vorsorgelücken.

3. Was beinhaltet eine Liquiditätsplanung?

Die Liquiditätsplanung unterstützt jeden Geschäftsinhaber in der Führung, Überwachung und Optimierung seiner laufenden Geschäftstätigkeit. Ebenfalls dient es als ein umfangreiches und übersichtliches Instrument, welches durch den Inhaber einfach im Alltag anzuwenden ist.

4. Was sollte ich beachten oder welche Beratung in Anspruch nehmen, bevor ich mich selbständig mache und eine Firma gründe?

Einen Businessplan erstellen, welcher sämtliche grundlegenden Themen beinhaltet, ist immer von Vorteil.

Die Grundlage bilden die folgenden Punkte:
1. Eigenmittelsituation
2. Fachwissen
3. Persönliche Situation und Ausgangslage
4. Marketingstrategie

5. Welchen Betrag vom bisherigen Einkommen kann ich in den Szenarien Alter, Invalidität und Tod durch die 1. und 2. Säule der Schweizer Sozialversicherungen erwarten?

Durchschnittlich decken die 1. und 2. Säule ca. 60% des bisherigen Einkommens ab. Aus diesem Grund werden häufig in Ergänzung Lösungen aus der 3. Säule abgeschlossen.